A- A A+
g19_header_19.2.jpg

Die Synthese von Geistes- und Naturwissenschaften war schon immer Anliegen unseres Gymnasiums (siehe auch Schulprofil). Ein breites Angebot aus den Naturwissenschaften, in dem der Regelunterricht mit Sonderaktivitäten intensiviert und durch zahlreiche Extracurricularia ergänzt wird, nähert sich erfolgreich diesem Bildungsanspruch unseres Gymnasiums.

So können sich auch naturwissenschaftlich besonders interessierte Schülerinnen und Schüler für das klassische Gymnasium mit seinen traditionellen Schwerpunkten entscheiden, ohne damit einen Verlust anspruchsvoller und zeitgemäßer naturwissenschaftlicher Grundbildung hinnehmen zu müssen.

 Regelunterricht Biologie  Chemie  Physik Mathematik
 Wahlpflichtfächer Biologie
(6.-8.Kl.)
 Chemie
(7.-8.Kl.)
 Physik
(6.-8.Kl.)
 
 Unverb. Übungen  Naturwiss. Übungen 
(1., 3. und 4. Kl)
 Chemie Olympiade
5.-8. Kl.
   
 Sonstiges
  • zahlreiche Exkursionen
  • Naturwissenschaftlicher Tag (einmal im Jahr für 7. & 8. Kl)
  • fächerverbindender Unterricht
  • u.v.a.m.

Die neuesten Berichte:

IMG 9982Am Mittwoch, dem 11.1.2017 hatte die Klasse 4B mit Frau Prof. Rötzer und Frau Prof. Schmid-Feistl einen sog. "Alkohol-Workshop" im „Science Pool“.

Zu Beginn sollten wir uns eine Brille aufsetzen. Durch diese konnte man die Umgebung genauso wie nach starkem Alkoholkonsum (mit ungefähr 2,5 Promille Alkoholgehalt im Blut) wahrnehmen. Wir sollten sie aufsetzen und dann unseren Namen schreiben. Das war jedoch gar nicht so leicht, denn es war fast unmöglich, die Buchstaben leserlich in einer Linie zu setzen. 

Weiterlesen ...

Aus Plättchen werden folgende Muster gelegt:

m02

Weiterlesen ...

(Zitiert aus www.zahlenjagd.at)

Gegeben ist folgende Decke:

Weiterlesen ...

für Dezember 2016:

(Zitiert aus www.zahlenjagd.at)

Das Produkt von 2016 natürlichen Zahlen ist 2017. Wie groß ist deren Summe?

Weiterlesen ...

Wald5Die 2b verbrachte unter Leitung von Prof. Tschenett-Eberwein und geografischer Begleitung von Prof. Trpak einen Tag im Wienerwald. Ein Forstamtsmitarbeiter der Stadt Wien empfing die Klasse und überraschte gleich zu Beginn mit interessanten Daten und Fakten zur Größe von Bäumen, danach ging es zur Waldschule. Am Weg dorthin wurden die Schülerinnen und Schüler auf viele, oft unscheinbare, Details zu Pflanzen und Tieren im Wald hingewiesen. So sahen sie unter anderem Gallwespen, probierten Bucheckern oder bekamen Himbeerstecklinge.

Weiterlesen ...