A- A A+
g19_header_28.jpg

LWTitAm 3. und 4. Mai fanden in allen Bundesländern und in Südtirol die Landeswettbewerbe der 42. Österreichischen Chemieolympiade statt. Aus unserer Schule durften heuer 6 Schülerinnen und Schüler beim Wiener Landeswettbewerb antreten.

 

 

 

Unter den Insgesamt 132 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnten sich drei davon unter die Preisträger einreihen: 

Dario Stolba (8a 8. Platz - 2. Preis), Donior Akhmedov (8a 11. Platz - 3. Preis) und Agnetha Jörg (7b 27.Platz - 4. Preis). 

Anerkennungspreise - diese wurden ab dem 32. Platz vergeben - erhielten 

Adrian Kirchner (6b - 35. Platz), Julian Liedek (6b - 46. Platz), Hannah Raulic (7b - 47. Platz)

 Man muss wissen, dass der Landeswettbewerb ein breites Spektrum an Schwierigkeitsgraden umfasst. Gilt es doch einerseits, junge, frisch eingestiegene Schülerinnen und Schüler nicht zu frustrieren und andererseits für "alte Hasen" die teilweise schon Bundeswettbewerbs- oder IChO-Erfahrung haben, auch noch Kniffliges bereit zu halten. In der "Schulwertung" errang unsere Schule - fast schon traditionell - den 4. Platz von 28 Schulen in Wien.

Details zu den Bewerben finden sich auf www.oecho.at

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok