A- A A+
g19_header_2.jpg

1439„Was wäre ein Lebensraum ohne Tiere oder Tiere ohne Lebensraum?“, das dachten sich der Geographielehrer und die Biologielehrerin der 1C. Also auf in den Zoo, um dort über beides möglichst viele Informationen einzuholen. Das Wetter war wunderbar, die Führung sehr spannend und die Arbeitsblätter kniffelig, aber interessant. Dass viele Tiere vom Aussterben bedroht sind und dafür vor allem der Mensch die Ursache ist, hat uns schon zu denken gegeben! Die Aufgabe von wissenschaftlich geführten Tiergärten, wie Schönbrunn einer ist, über Tiere zu forschen und sie nach zu züchten, wurde uns durch unsere Betreuerin deutlich gemacht. Aber natürlich hatten wir auch unsere Freude an den vielen Tieren, die meist in artgerechten, großen Gehegen zu beobachten sind.

 

Die Kinder der 1C waren aufmerksam, neugierig und verlässlich wie immer - eine wirklich nette Klasse!

Professor Mühleder hatte sicherheitshalber immer ein wachsames Auge auf alle (siehe Foto unten)

Nur der Elefant war ein bisschen unhöflich (siehe Foto), dafür hat er uns aber mit Gatsch bespritzt, damit wir gut gegen die Sonne geschützt sind.

                                                                                                   

Christine Rötzer, BiU-Lehrerin der 1C