A- A A+
g19_header_11.1.jpg

Handyapp Stadtfhrer2017Schülerinnen und Schüler der Klassen 6AB und 7AB des G19 haben im evangelischen Religionsunterricht die Geschichte der Evangelischen in Wien und ihre heutige Aktualität erforscht. Sie entwarfen mit anderen SchülerInnengruppen anderer Schulen einen Spaziergang durch die Wiener Innenstadt auf der GPS-unterstützten App „City Listening“ von Klaus Kubo. Ab dem Februar 2017 ist der Spaziergang für jedes iPhone und Android-Smartphone abrufbar und kann Einzelpersonen und Gruppen begleiten, die die Wiener Reformationsgeschichte „in Bewegung“ erfahren wollen.

 

Interessierte laden sich die „City Listening“-App herunter und wählen den Evangelischen Stadtrundgang „Reformation in Bewegung“ aus. Durch die Smartphone -Funktion „Standort“ erkennt die App, wo die SpaziergängerInnen sich befinden. Bei den Stationen aktiviert sich die App von allein und gibt die von den Schülerinnen und Schülern aufgenommenen Informationen preis. So bietet der Stadtrundgang „Reformation in Bewegung“ eine moderne, individuelle Möglichkeit, die evangelische Seite der Innenstadt zu entdecken. Anfang September 2016 übernahm die 4HLA am MODUL (Tourismusschule im 19. Bezirk) die Zusammenfassung und Überarbeitung der Texte unter Federführung des evangelischen Religionslehrers Matthias Eikenberg.  Sechs Stationen umfasst der Spaziergang derzeit: das Stubentor, den Stephansplatz, die Reformierte Stadtkirche in der Dorotheergasse, die Lutherische Stadtkirche nebenan, den Josefsplatz und das Landhaus in der Herrengasse. „Mit dem Projekt haben wir einen tollen Anfang gemacht. Schülerinnen und Schüler erfahren direkt wie ihr schulisches Engagement etwas bewegt. Sie machen evangelische Geschichte bewusst und erlebbar für andere“, sagte Gisela Ebmer, Fachinspektorin für den evangelischen Religionsunterricht an Höheren Schulen, anlässlich der Präsentation. Beteiligt waren an diesem Projekt von unserer Schule Alisa Baumann, Linnea Urbanek, Alwin Schuen, Valentin Stempkowski und Paul Linsenmeyer der 6A und 6B, sowie Patricia Buschina, Natanel Napiorkowski, Laurenz Stempkowski, Elias Rapp und Laura Vonbank, alle 7B. 

 

Walter Pobaschnig und Harald Kluge