A- A A+
g19_header_15.2.jpg

6Hört man von KZs in Österreich, denken so gut wie alle Menschen zunächst an das Konzentrationslager Mauthausen und nicht an Wien. Deshalb empfinde ich es als sehr wichtig, dass wir darüber mehr erfahren und uns mit diesem Thema im Wahlpflichtfach Geschichte  genauer beschäftigt haben. Es ist schockierend zu sehen, was sich in der Vergangenheit für Verbrechen und Grausamkeiten in so unmittelbarer Nähe zu meinem Zuhause zugetragen haben! Und vor allem, dass der Großteil der Bevölkerung heute kaum bis nichts davon weiß – und es auch kaum Gedenktafeln gibt, die auf diesen Teil der Geschichte Wiens hinweisen.

Weiterlesen: KZ und Zwangsarbeit in Wien

SagsMultiLogoDie letzte Runde des  mehrsprachigen Redewettbewerbes „Sag’s multi“ fand am 3.3.2017  in unserer Schule statt. Auch zwei Schüler/innen von uns haben die Finalrunde erreicht. Roman Nemyrovsky (4a) und Gloria Grabmayr (7a) haben beeindruckende Reden gehalten. Roman hat seine Rede in Deutsch und seiner Erstsprache Ukrainisch gesprochen, Gloria in Deutsch und der erlernten Fremdsprache Englisch.

„Think out loud!“ war das Leitmotiv des heurigen Redewettbewerbs.

Weiterlesen: Sag’s multi – Finalrunde am G19

IMG 0047Wer weiß, welche Szenen aus Griechischen Sagen wir hier nachgestellt haben? Wenn ihr Hilfe braucht, kommt in die 2C und fragt uns!

Viel Spaß beim Erraten wünschen die 2C und Maria Schmid-Feistl

Weiterlesen: Griechische Sagen in Bildern

DeutscherBotschafterAm Dienstag, den 24. Jänner 2017, wurde meine Klasse (7a) zur Lesung “Hass ist ein Mangel an Fantasie” in die Residenz des deutschen Botschafters im 13. Bezirk eingeladen. Unsere ProfessorInnen Frau Prof. Pleschko und Herr Prof. Krist begleiteten uns. So nahmen wir in einem sehr noblen Raum eben dieses Hauses neben zwei anderen Schulklassen und einer eher älterer Gesellschaft Platz.

Weiterlesen: Exkursion zur Residenz des deutschen Botschafters

DSC 0215In dem einjährigen Projekt Business@School, das an unserer Schule im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Angewandte Wirtschaft“ angeboten wird, sind nicht nur wirtschaftlich interessierte Schüler und Schülerinnen, sondern auch die Kreativen unserer Schule gesucht. In diesem Schuljahr  traten  wir am Freitag, 28.10. mit zwei Gruppen gegen das Gymnasium Sperlgasse zur Präsentation der ersten Phasen des Projekts an. Hier ein kleiner Überblick:

Weiterlesen: Unser Wirtschaftsprojekt am G19

fredSchneiderAwardDie Absolventinnen Maria Merz und Anna Cieslar , beide 8b Jg 2015/16, sind am 10. November 2016 im Rahmen eines Festakts im Festsaal des Stadtschulrats Wien für ihre ausgezeichneten vorwissenschaftlichen Arbeiten geehrt worden.

Maria Merz, betreut von Mag. Ursula Pleschko, schrieb ihre Arbeit zum Thema Dr. Heinrich Maier – Ein Wiener Geistlicher im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Anna Cieslar, betreut von Mag. Peter Kastner arbeitete zum Thema „Beeinflussung der öffentlichen Wahrnehmung durch die Medien im Vietnam- und Irakkrieg“.

Weiterlesen: Fred Schneider Family Award 2016

Gmuend2An einem der letzten Spätsommertage im September verbrachte die 7b unter Leitung von Prof. Trpak einen Tag im nördlichen Waldviertel, um die Probleme und Chancen einer peripheren Region sowie die Charakteristik der Großlandschaft Granit- und Gneishochland praktisch zu erfahren.

Weiterlesen: Grenzstadt Gmünd und Blockheide