A- A A+
g19_header_26.2.jpg

Logo CollageAuch heuer hatten die Schülerinnen und Schüler der drei vierten Klassen die Gelegenheit, einen ersten Einblick in die Berufswelt zu bekommen. Im Rahmen der Berufspraktischen Tage arbeiteten sie drei Tage lang (29.1-31.1.2018) in einer Firma oder einem Unternehmen. Schon vor Monaten begannen die Schüler mit der Berufssuche, schrieben Bewerbungsschreiben und Lebensläufe und führten Vorstellungsgespräche mit ihren Arbeitgebern. Nach der erfolgreichen Bewerbung halfen alle in dem von ihnen zuvor ausgewählten Betrieb mit und bekamen einen ersten Eindruck, wie ihr Berufsalltag später einmal aussehen könnte. Jeder Schüler hatte die Gelegenheit sich einen Beruf, der ihn interessiert, wie zum Beispiel Tierpräparator/in im Naturhistorischen Museum, Volksschullehrer/in, Angestellte/r in einem Hotel, Kindergärtner/in, Mitarbeiter/in in einer Buchhandlung oder im Theater in der Josefstadt oder auch beim ORF und noch viele mehr auszusuchen.

Der Großteil der Schülerinnen und Schüler genoss die Berufspraktischen Tage sehr und konnte viele Erfahrungen sammeln. Manche haben einen Beruf gefunden, den sie in Zukunft einmal ausüben möchten. Einige wissen jetzt aber auch, welchen Beruf sie nicht ausüben möchten ;-).  Egal ob Kindergärtner/in oder Tierpräparator/in - dieses Praktikum werden die Schüler sicherlich nicht so schnell vergessen.

Auf jeden Fall haben die Berufspraktischen Tage den meisten bei der Wahl ihres Ausbildungsweges geholfen.

Wir sind uns sicher, dass auch in den nächsten Jahren alle Schülerinnen und Schüler von diesem Projekt profitieren werden.

(Anna Haller und Georg Lucan, 4A)