A- A A+
g19_header_21.2.jpg

IMG 6817Am 19. 5. besuchte uns, die 3b und die 4a, die Zeitzeugin Frau Lucia Heilman. Sie erzählte uns über ihr Schicksal in der Hitlerzeit. Sie stammt aus einer jüdischen Familie, deshalb wurde sie gemeinsam mit ihrer Mutter von einem Freund in seiner Metallwerkstatt versteckt. So konnten die beiden als zwei von wenigen überleben.

 

Ich war sehr beeindruckt, dass Frau Heilman noch so viele frühe Erinnerungen hat, obwohl sie schon 86 Jahre alt ist. Und gerade die Details, die Alltagserzählungen, waren faszinierend, man merkte, wie sehr sie das alles mitgenommen hatte. Sie erzählte mit Emotion, wurde richtig glücklich, als sie uns schilderte, wie die Russen sie befreit hatten. Solche „lebendigen“ Erzählungen stehen in keinem Geschichtsbuch, unsere Fragen beantworten auch nur Menschen. Deshalb nutzt die Chance, trefft die letzten Zeugen, solange es sie noch gibt!

 

Teresa Dujmovits, 3B

DEMNÄCHST

Fr, 23.06. | 15:00-16:00
Begrüßung 1. Klassen 2017/18
Fr, 23.06. | 16:00-20:00
Schulfest
Fr, 30.06. | 08:15-09:00
Kath. Schulmesse St. Paul
Fr, 30.06. | 09:00-10:00
Letzter Schultag, Zeugnisausgabe
Sa, 01.07. - So, 03.09. ganztägig
SOMMERFERIEN
Schulfest 2017
 polyhymnia logo
 
Unternehmerfhrerschein